6. Mai 2022, von Silvia Mireva

Round Table Top-Hotellerie: neue Impulse für die Fitness- und Gesundheitsbranche

© RX Austria & Germany 

Mit der Wellness Aphrodite zeichnet Mein Tophotel jedes Jahr herausragende Wellnesshotels im deutschsprachigen Raum aus. Auch in diesem Jahr wird der begehrte Preis verliehen und auch die FIBO ist als vertrauensvoller Partner mit von der Partie. 

Im Rahmen dieses Events haben Tophotel und die Weltleitmesse zu einem exklusiven Round Table im Hotel „Der Öschberghof“ eingeladen. Das Thema: „Privates Fitness im Hotelzimmer – ein Blick in die Zukunft“. Als Gesprächspartner haben sich Marco Weiß, Chefredakteur von „Tophotel“, Anke Brendt, Product Manager der FIBO und Top-Hoteliers aus ganz Deutschland sowie Österreich an der spannenden Diskussion beteiligt.

Eingeleitet wurde die Runde von Anke Brendt: „Die FIBO ist neuerdings einer der interessantesten Branchentreffs für Hoteliers und Spa-Betreiber. Zum ersten Mal in diesem Jahr bot die Weltleitmesse einen Hotellerie-Tag an.“

 

Potenzial von Fitness und Gesundheit

Vor allem im Bereich Wellness wurde das Potenzial von Fitness und Gesundheit schon längst erkannt, aber auch die Geschäftshotellerie entdeckt den Trend immer mehr für sich. Deshalb gab es im Rahmen des FIBO-Hoteltags zahlreiche Impulsvorträge, Expertentalks, geführte Rundgänge und Netzwerktreffen. Im Mittelpunkt stand die Frage „Quo vadis Hotellerie?“, vor allem mit einem starken Fokus auf Fitness- und Gesundheitsangebote, die die Gewinnung und Bindung von Gästen fördern, sowie den Umsatz steigern sollen.

 

FIBO-Trends 2022

Rückblickend auf die „FIBO“ 2022 präsentierte Anke Brendt zudem die wichtigsten Trends der Messe: „Neben der körperlichen und mentalen Gesundheit sind auch Digitalisierung, Mixed Reality und Nutrition stark in den Fokus der Hotelbranche gerückt.“

Die Nachfrage nach „Privater Fitness“ im Hotelzimmer und buchbaren Räumen für Single Sessions ist während der Pandemie gestiegen. Auch wenn jetzt die Menschen vermehrt wieder aufeinandertreffen wollen, den Wunsch nach Individualität und Exklusivität werden sie nicht verlieren, sind sich Hoteliers sicher. So punkten einige Hotels mit Alleinstellungsmerkmalen wie ein QR-Code, mit dem man morgens Yoga-Einheiten absolvieren kann („Der Öschberghof“), ein eigens eingerichteter Boxring („Hotel Stanglwirt“) oder ganzheitliche Betreuung zu Themen wie Ernährung und Training sowie Erlebnisbereiche für physische und mentale Gesundheit („Das König Ludwig Wellness & Spa Ressort Allgäu“). Im Rahmen der Diskussionsrunde entstanden zudem neue Ideen und Impulse wie etwa ein Yoga-Wald („Bollants Spa im Park“), Fitness in eine Wanderung zu integrieren oder den Hotelgästen Outdoor-Trainingsequipment anzubieten, um auch beim Wandern trainieren zu können („Hubertus Mountain Refugio Allgäu“). Hinter all diesen Themen stehen Menschen mit vollem Elan und begeistern die Hotelgäste für die innovativen Konzepte.

 

Neue Chancen für Hotellerie

Fest steht: Nach zwei Jahren Pandemie steht das Hotel- und Gastgewerbe vor besonderen Herausforderungen. Der Round Table von Tophotel und FIBO wurde genau dafür genutzt. Um aus Erfahrungswerten zu lernen und Ideen auszutauschen, wie man Potenziale erlebbar macht und in neue Einkommensmodelle, alternative Geschäftsbereiche sowie Nischenthemen investiert. Denn nur so können Hoteliers die Attraktivität für den Gast steigern und der Pandemie entgegenwirken. Die Weltleitmesse knüpft genau hier an und erschließt mit ihrem umfangreichen Angebot viele neue Chancen für die Hotellerie.