22. Juni 2022, von Starmühler

Newcomer in der Fitness-Branche

© Shutterstock

Die Fitnessbranche steht für Innovation. Ob CBD-Mundsprays, BCAA-Wassereis oder ein allumfassendes Fitnessgerät, auf der FIBO 2022 wurden spannende Neuheiten präsentiert, die den Markt in den kommenden Monaten beschäftigen werden. 

 

BCAA Wassereis - WAM Move

Aufgrund der Kalorien auf ein Eis an heißen Sommertagen und nach einem kräftezehrenden Training zu verzichten, war für die Gründer von WAM keine Option mehr, weswegen sie eine Alternative entwickelten.  Das Vater-Sohn-Duo, Albert und Marco Wionzek, von deren Initialen sich der Name WAM ableitet, entschieden sich für eine vegane, zucker-, laktose- und glutenfreie Eisalternative. Das BCAA Wassereis besteht aus Branched-Chain Amino Acids, also den Aminosäuren L-Valin, L-Leucin und L-Isoleucin, im Verhältnis 2:1:1. Da Aminosäuren am Muskelwachstum beteiligt sind und der Körper sie nicht selbst herstellen kann, müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden. Das Wassereis eignet sich dafür demnach perfekt. Der große Vorteil der drei Aminosäuren L-Valin, L-Leucin und L-Isoleucin ist die direkte Verfügbarkeit im Muskelgewebe, da sie nicht vorab in der Leber verarbeitet werden und deswegen sofort als Energiequelle dienen können. Aus diesem Grund trägt das Wassereis zum Aufbau sowie Erhalt von Muskelgewebe bei. Die verfügbaren Geschmacksrichtungen sind Kirsche, Himbeere, Pfirsich, Limone und Cola. Da kann der Sommer kommen!

 

Bud Power

So stark wie Bud Spencer sein: Das wollen viele erreichen. Der Enkel von Bud Spencer, oder bürgerlich Carlo Pedersoli, möchte es Athleten ermöglichen, ohne dass sie auf leckere Desserts verzichten müssen. Deswegen hat er Bud Power gegründet. Das Unternehmen verkauft neben Merchartikeln, hauptsächlich Proteincremes und Proteinriegel. Die Proteincremes sind nicht nur gluten- und palmölfrei, sondern enthalten auch wenig Zucker. Es gibt sie in den Geschmacksrichtungen Schokolade, Haselnuss und Pistazie. Sie eignen sich für Frühstücksbowls und Desserts, um sie gesünder und schmackhafter zu gestalten. Außerdem gibt es noch Proteinriegel, die ballaststoffreich, gluten- und palmölfrei sind und ohne künstliche Süßstoffe hergestellt werden. Die Riegel gibt es in den Geschmacksrichtungen Pistazie, Coconut Choco, Banana Choco, Erdnuss und Schokolade als vegane Alternative. 

 

Sparkfield Core

Sparkfield Core hat es sich zum Ziel gemacht, statt eines ganzen Gyms nur zwei Quadratmeter Platz für ein Workout zu benötigen, um so das Training leicht vom Fitnessstudio nach Hause verlegen zu können. Mit nur einem einzigen Gerät ist es möglich, über 30 Übungen der modernsten Trainingsmethoden im Sitzen und Stehen durchzuführen. Das Gerät passt sich dabei der Anatomie und den Zielen des Benutzers an. Damit richtig auf jede individuelle Person eingegangen wird, lernt die Trainingsmaschine die Biomechanik des Anwenders, überwacht kontinuierlich die Kraftkapazität und erkennt Ausführungsfehler, die dann gemeldet werden. Diese Daten werden in der Cloud gespeichert. Um mit dem Sparkfield Core zu trainieren, spielt es keine Rolle, ob man Anfänger oder Profi ist, da Gewichte bis zu 130 Kilogramm verwendet werden können. Mittels Live-Hinweise zur Übungsausführung, spielerischer Elemente, Fortschrittsanzeigen und vernetzter Funktionen wird für nachhaltige Motivation und Begeisterung gesorgt. Jeder Person, egal welches Alter, Geschlecht oder Vorerfahrung, sollte es möglich sein, ihre körperlichen Ziele effizient zu erreichen. Vor allem für Menschen, die den Fitnessstudio-Besuch in ihren Alltag nur schwer integrieren können, soll diese Innovation eine Lösung bieten. 

 

Feels.like

Während CBD vor ein paar Jahren noch wenig bis keinen Zuspruch in der Fitnessbranche bekam, ist heute bekannt, dass es bei der Muskelregeneration helfen kann. Deswegen hat sich Simon Zweigler lange mit den Vorteilen von CBD für Sportler beschäftigt. Heute bietet er bei feels.like unterschiedliche Produkte, von einem Mundspray über einen Akutbalsam bis hin zum Sportgel, an. Jedes Produkt verfolgt ein unterschiedliches Ziel: Das Mundspray mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Lavendel, Kamille und Süßholzwurzel soll Ängste sowie Stress abbauen. Außerdem sollen die Wirkstoffe das Einschlafen erleichtern und mentale Unruhe lindern. Der Balsam, bestehend aus Johanneskraut, Kaktus und Mangobutter, die durch CBD ihre Wirkung entfalten, soll akut die Wundheilung vorantreiben und die Haut beruhigen. Vor allem Beschwerden wie gerötete und juckende Haut oder Hautirritationen soll das darin enthaltene Hanföl lindern. Das Sportgel eignet sich für die Verwendung nach dem Training, da es gegen Verspannungen wirkt und bei der Regeneration der Muskeln unterstützt. Zusätzlich trägt die Wirkung von Kurkuma, Arnika, Ingwer und Eukalyptus zu einem schnelleren Heilungsprozess von Sportverletzungen und der Linderung von Schmerzen bei. 

 

Beyond Resilience

Balls, Riegel, Cracker, Kartoffelchips, Nüsse sind nur ein paar Produkte, die von Beyond Resilience angeboten werden. Die Marke führt neben Sportlernahrung und Wellnessprodukten auch Kosmetik, wie Performance Sprays in den Düften Zederholz und Mandarine, Zitronengras oder Rose. Die Sprays sollen durch ihren Duft eine beruhigende Atmosphäre schaffen, die die Haut pflegen und desinfizierend wirken. Gründerin Angela Pernsteiner wollte damit Pflege, Aromatherapie und Desinfektion in einem Produkt vereinen. Die dahinterstehende Mission ist das persönliche Wachstum ganzheitlich zu unterstützen, um so die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit zu stärken. Das spiegelt sich auch im Namen wider, Beyond Reslience bedeutet wörtlich übersetzt „unverwüstlich“, beziehungsweise „Widerstand leisten“. Die Namen der einzelnen Produkte gehen in eine ähnliche Richtung: Die Chips tragen den Namen „Don‘t crack under pressure“ (Breche nicht unter dem Druck zusammen) und die Proteinbars „Raise the bar“ (Lege die Messlatte höher). Mit ihren Produkten hat Angela Pernsteiner die Messlatte im Bereich Kosmetik und Sporternährung gelegt und es bleibt abzuwarten, mit welchen Produkten es in Zukunft weitergeht.